Willkommen

Hallo, und schön dass sie sich für                                                                                                                                               

unsere Zucht interessieren.

Wir sind die Beutels, und das heisst :

Mein Mann Hans- Jürgen, unser Sohn Alexander, unsere  Tochter Stefanie, Heika, Gemma und ich.

Wir wohnen in Stetten auf den Fildern, und nahe am Flughafen Stuttgart und der neue Messe. Und trotzdem haben wir Wald und Wiesen fast am Haus. Auch können wir leicht das Siebenmühlental durchwandern, und die Natur mit Wald und Wiesen genießen.

Mein Mann und  ich habe schon von klein auf immer mit Tieren zu tun gehabt. Dabei waren Hühner, Pferde Schweine und Rinder nicht ausgeschlossen. Aber am liebsten war uns immer der Hund, der beste Freund des Menschen.

Für uns stand früh fest, wenn wir unser eigenes Häuschen haben, wird ein Hund als Freund und Familienmitglied bei uns einziehen.

Das war unsere Nicky. Sie war ein Bernersennenmix und war sehr Menschenbezogen. Mit anderen Hunden konnte sie nicht viel anfangen, die  regelrecht ignoriert wurden. Leider mussten wir sie mit 11 Jahren gehen lassen, da sie an unheilbarem Krebs erkrankte. 

Danach zog Heika, unsere Leonbergerhündin bei uns ein. Sie war so ganz anders als Nicky. Sie freute sich über jeden Hund und Menschen, machte aber auch ihren Job als Wachhund sehr gut. Aber nur das Haus bewachen, Hundeschule und spazieren gehen war doch sehr langweilig. Und so haben wir auch viele Sportarten ausprobiert, bis wir dann zum Mantrailing gekommen sind. Da hatte wir endlich beide grossen Spass, und es war eine sinnvolle Beschäftigung, die sie jetzt noch mit 10 Jahren ausführen kann. 

 

Meinen Mann habe ich dann auch mit dem „Trailvirus“  angesteckt. Er wollte auch einen  „Trailer“ habe, und so entschlossen wir, es muss ein zweiter Hund einziehen. Es war nur noch nicht klar welche Rasse.

Ein Deutsch Langhaar oder Grosser Münsterländer war im Gespräch, denn als „Jäger“ haben sie einen ausgeprägten Geruchsinn und sind ausdauernd.  

 Als wir dann bei einem Trailerseminar im Westerwald waren, lernten wir Furbo, einen Lagotto Romagnolo und  Vater von Gemma kennen.

 

 Er hatte einen ausgeprägten Geruchssinn und das Jagen hält sich in Grenzen. Das Wesen und die Lebendigkeit der Rasse hat uns total beeindruckt und begeistert, so dass wir uns dann auch gleich bei Denise Stalder um einen Welpen beworben haben. Sie hat uns dann auch gleich beim nächsten Wurf eine kleine Maus zugesprochen, und nun haben wir ein „Stück“ Furbo Zuhause.

 

Gemma ist ein solcher Schatz, und Heika sieht das genau so. Gemma hat die totale Narrenfreiheit bei Heika, und ist der reinste Jungbrunnen für sie. Die zwei sind ein so schönes Team geworden.

 

Jetzt haben sie die Kurzversion von uns, und wie wir zu unserem Juwel Gemma gekommen sind. 

Sollten sie auch so einen tollen Begleiter an ihrer Seite haben wollen, würden wir uns freuen, sie persönlich kennen zu lernen.

Mit sonnigen Grüssen

Ihre Beutel`s